Informationsseite für Klima & Energie
Werbung:
Gratis inserieren bei Webmarkt
SearchThis - Alternative unabhängige Internet Suchmaschine
Informationsseite für Klima & Energie
Werbung:
Gratis inserieren bei Webmarkt
Zurück

01.01.2023 11:34:11  Artikel 25384 mal gelesen
Mildes Wetter in Zentraleuropa - Ursache ist eine starke Sahara Strömung die über Portugal und Spanien zu uns strömt 



Während in den USA, Kanada, Yapan, Sibirien und anderen Gebieten Rekord Minustemperaturen herschen, geniessen wir in Zentraleuropa ein paar Tage mildes Wetter.

Der Kurzfilm zeigt die aktuelle Strömung von Heute dem 01.01.2023 10:50.

Solange diese equatoriale Strömung anhält, bleibt es in Zentraleuropa mild. Dreht die Strömung auf von Norden kommend, werden auch wir wieder Minustemperaturen messen können.

Quelle: https://zoom.earth/


Unser aktuelles Wetter hat nichts mit Klimazonen zu tun! Ein Weltklima gibt es nicht. Es gibt nur Klimazonen. Unsere Klimazone gehört zu den Gemässigten. Alle Klimazonen basieren auf statistisch ausgewertete Wetterdaten über einen Zeitraum ab 30 Jahren. Klimazonen sind daher nichts anderes als Datenansammlungen. Die momentan milden Temperaturen in Zentraleuropa haben absolut nichts mit einem Spurengas CO2 zu tun, welches nur in Spuren vor kommt, aber für das Leben und das Grün auf der Erde zwingend notwendig ist.

Beim Calvin-Zyklus wird sehr detailliert dokuemntiert, wie CO2 Biomasse bildet und wie höhere CO2 Gehalte zu üppigerem Wachstum führt.

Abgesehen voin diesem Vorteil, der Leben auf der Erde, zusammen mit Wasser und Licht erst ermöglichte, ist das Spurengas CO2 physikalischen Gesetzmässigkeiten unterstellt, die eine angebliche Klimawirkung überhaupt nicht zulassen. Mit einem Volumenprozent Anteil von 0.041% und dem bekannten Fakt, dass davon nur 4% weltweit aus menschlichen Aktivitäten stammen, ist dies logischerweise bereits klar ersichtlich, dass CO2 niemals andere Moleküle zusätzlcih erwärmen kann.

Physikalische Gesetzmässigkeiten zu den atmosphärischen Molekülen wurden bei Centil bereits mehrfach publiziert. Zum Beispiel hier.

 

Die Grünen wurden durch die US UN, WEF, dem IPCC und durch Politik und der Tatsache, dass Grüne vor allem in Deutschland Bildung hassen, keine Ausbildung ausweisen können und daher auch nichts über Naturwissenschaften wissen, dazu missbraucht, US-Interessen mit der Klimaagenda durchzusetzen, die einher geht mit dem "Great Reset" des WEF! Sie erinnern sich, "die Bürger werden nichts mehr besitzen aber glücklich sein". So der WEF Psychophat Klaus Schwab. 

Es ging nie um Wetter oder Klima, sondern um die absichtlich herbeigeführte Abhängigkeit Europas von den USA. Hunderttausende Quellen bei Youtube, Twitter, Facebook, Linkedin und anderen wurden zensiert und gelöscht, welche Fakten aufzeigten und dokumentierten. Politisch unabhängige Forscher wurden verunglimpft, diskriminiert, verleumndet und diffamiert und die Grünlinken lassen sich mit diesen Kriegstechniken für die Ziele der USA manipulieren und agieren als Hirngewaschene Marionetten!

Schon klar, dass Recherchefaule Linksgrüne diese bewiesenen Fakten zu den Hintergründen konsequent abstreiten und uns als Schwurbler und Leugner verunglimpfen. Tatsache ist jedoch, dass globale Satellitendaten und Wetteraufzeichnungen ein völlig anderes Bild dokumentieren, als von Grünlinker Seite immer wieder ohne wissenschaftlich evidente Beweise behauptet werden. Eine immer wiederkehrende Behauptung ist, die Gletscher würden abschmelzen. Ja und? Die schmolzen in den letzten 115'000 Jahren 6 mal fast komplett weg und vor 24'000 Jahren erstreckten sich die Gletscher über die gesammte Schweiz bis nach München über den Bodensee.

Findlinge wie die Felsbrocken im Wohlener Wald, der als "Erdmandli" bekannt ist, wurde durch Gletscher dorthin getragen. Wenn wir solche Bedingungen entgegen gehen würden, wäre die Schweiz und Teile Deutschlands nicht mehr bewohnbar. Kriege um teritoriale Gebiete und Lebensmittel wären die unauswweiliche Konsequenz.

Wir bringen uns aber lieber vorher mit mRNA Injektionen um und vernichten unsere Speziess vorbeugend selbst! Dem Planeten Erde ist das egal.