Informationsseite für Klima & Energie
Werbung:
Gratis inserieren bei Webmarkt
SearchThis - Alternative unabhängige Internet Suchmaschine
Informationsseite für Klima & Energie
Werbung:
Gratis inserieren bei Webmarkt
Zurück

04.03.2023 15:48:52  Artikel 18970 mal gelesen
Ehemaliger NOAA-Meteorologe: Natürliche Zyklen steuern unseren Planeten jetzt in eine "extrem kalte Periode" 



Blättern: Startseite / 2023 / März / 03 /

Im Tom Nelson-Podcast sagte Gast David Dilley - ein ehemaliger NOAA-Meteorologe -, dass die Erde in eine Abkühlungsphase eingetreten ist und warnte, dass die nächsten 20 Jahre kälter sein könnten als die 1950er und 60er Jahre.

 


Dilley hat mehr als 40 Jahre Erfahrung in der Wettervorhersage und ist der Ansicht, dass natürliche Zyklen die Klimaveränderungen auf der Erde diktieren und dass diese Zyklen die Auswirkungen des Spurengases CO2 bei weitem übertrumpfen. Das Klima wird nicht nur durch natürliche zyklische Faktoren bestimmt, sondern Dilley weist darauf hin, dass auch CO2-Veränderungen natürlich bedingt sind.

Was die Zukunft betrifft, so sagt Dilley, dass wir bereits jetzt eine Abkühlung erleben und dass der Pazifik bereits begonnen hat, in einen kühlen Zyklus einzutreten, nachdem er sich in den letzten 40 Jahren in einem warmen Zyklus befand.

"Es wird sehr kalt werden"

"Wir werden in den nächsten 10 bis 15 Jahren weltweit einen starken Temperaturabfall erleben", sagt Dilley.

Der erfahrene Meteorologe geht davon aus, dass der Kältezyklus, der gerade erst begonnen hat, etwa 20 Jahre dauern wird, bis er Ende der 2030er Jahre oder 2040 seinen Tiefpunkt erreicht.

"Wir werden also in dieser Zeit eine extrem kalte Periode erleben, kälter als in den 1950er und 60er Jahren hier in den Vereinigten Staaten", fügt Dilley hinzu. "Es wird also sehr kalt werden."